ZECKPOINT – Logo

DAS SOLLTEN SIE WISSEN

ZECKPOINT – Icon – Zecke
Wussten Sie, dass …
  • Zecken überall in der Schweiz sind und in Wäldern, auf Wiesen und in Parks unter 1200 Metern anzutreffen sind?
  • weniger als 50% der Betroffenen einen Zeckenstich (ugs. auch Zeckenbiss) bemerken?
  • durch Zeckenstiche gefährliche Krankheitserreger wie die der Lyme-Borreliose und der Frühsommer- Meningoenzephalitis (FSME) übertragen werden?
  • Zecken auch noch viele andere Krankheitserreger übertragen?
ZECKPOINT – Icon – Mücke
Wussten Sie, dass …
  • Mücken für die Verbreitung von schweren Krankheiten wie Malaria, Dengue-, Zika- und Gelb- sowie West-Nil-Fieber verantwortlich sind?
  • fast alle Betroffenen aus der Schweiz sich bei Reisen in Infektionsgebiete anstecken?
  • der Klimawandel in den nächsten Jahren eine starke Zunahme an Erkrankungen auslösen wird?
  • auch scheinbar harmlose Infektionen bei Schwangeren zu gravierenden Komplikationen führen können?
ZECKPOINT – Icon – Zoonosen
Wussten Sie, dass …
  • Zoonosen Krankheiten sind, die zwischen Mensch und Tier übertragen werden können?
  • infizierte Hamster, Katzen, Hunde, Schafe, Rinder und viele andere Tierarten die Quellen einer Infektion beim Menschen sein können?
  • solche Krankheitskeime häufig von Tier auf Menschen über Stechmücken, Zecken, Fliegen, Flöhe oder Läuse und andere Vektoren (Überträger) übertragen werden?
  • auch das Trinken von kontaminiertem Wasser, Essen von ungenügend erhitztem Fleisch infizierter Wildtiere und Einatmen von kontaminierter Luft die Übertragung von Zoonosen ermöglicht?

DAS SOLLTEN SIE WISSEN

ZECKPOINT – Icon – Zecke
Wussten Sie, dass …
  • Zecken überall in der Schweiz sind und in Wäldern, auf Wiesen und in Parks unter 1200 Metern anzutreffen sind?
  • weniger als 50% der Betroffenen einen Zeckenstich (ugs. auch Zeckenbiss) bemerken?
  • durch Zeckenstiche gefährliche Krankheitserreger wie die der  Lyme-Borreliose und der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragen werden?
  • Zecken auch noch viele andere Krankheitserreger übertragen?
ZECKPOINT – Icon – Mücke
Wussten Sie, dass …
  • Mücken für die Verbreitung von schweren Krankheiten wie Malaria, Dengue-, Zika- und Gelb- sowie West-Nil-Fieber verantwortlich sind?
  • fast alle Betroffenen aus der Schweiz sich bei Reisen in Infektionsgebiete anstecken?
  • der Klimawandel in den nächsten Jahren eine starke Zunahme an Erkrankungen auslösen wird?
  • auch scheinbar harmlose Infektionen bei Schwangeren zu gravierenden Komplikationen führen können?
ZECKPOINT – Icon – Zoonosen
Wussten Sie, dass …
  • die Zoonosen Krankheiten sind, die zwischen Mensch und Tier übertragen werden können?
  • infizierte Hamster, Katzen, Hunde, Schafe, Rinder und viele andere Tierarten die Quellen einer Infektion beim Menschen sein können?
  • solche Krankheitskeime häufig von Tier auf Menschen über Stechmücken, Zecken, Fliegen, Flöhe oder Läuse und andere Vektoren (Überträger) übertragen werden?
  • auch das Trinken von kontaminiertem Wasser, Essen von ungenügend erhitztem Fleisch infizierter Wildtiere und Einatmen von kontaminierter Luft die Übertragung von Zoonosen ermöglicht?

SO KÖNNEN WIR IHNEN HELFEN

ZECKPOINT

Zeckpoint ist ein Zentrum für die Diagnostik von Krankheiten, die von Zecken, Mücken und anderen Überträgern verursacht werden.

BERATUNG

Nach einem Zeckenstich oder Mückenstich und unklaren Krankheitssymptomen bieten wir Ihnen eine kompetente Beratung durch unser Team aus erfahrenen Ärzten und Laborspezialisten.

LABORDIAGNOSTIK

Bei klinischem Verdacht oder auf Wunsch wird nach ambulanter Blutentnahme eine Labordiagnostik mithilfe modernsten Testverfahren durchgeführt.

diver

VERGÜTUNG

Analysen ohne ärztlichen Auftrag können nur gegen Kreditkarten- oder Barzahlung durchgeführt werden (keine Rückvergütung durch Ihre Versicherung).

KRANKENKASSE

Auf ärztliche Überweisung werden Ihnen die Kosten durch Ihre Kranken-/Unfallversicherung rückvergütet.

ERGEBNISSE

Die Ergebnisse stehen Ihnen nach kurzer Zeit zur Verfügung (abholbereit in unserem Labor, per Post zugestellt oder online über geschützten Zugang).

BORRELIOSE

LYME-BORRELIOSE

  • Die Lyme-Borreliose wird durch das Bakterium Borrelia burgdorferi verursacht und stellt die häufigste durch Zecken übertragene Infektionskrankheit dar.
  • In der Schweiz sind je nach Region bis zu 55% der Zecken mit Borrelia burgdorferi infiziert und führen zu ca. 6000 – 11000 Krankheitsfällen pro Jahr.
  • Für den Nachweis einer Infektion mit Borrelia burgdorferi braucht es meist nur eine Blutuntersuchung.
  • Eine frühzeitige Antibiotika-Therapie ist entscheidend. Es gibt keine Schutzimpfung.
  • Unbehandelt verläuft die Lyme-Borreliose in drei Stadien:
    • Stadium I: Bei ca. einem Drittel tritt an der Einstichstelle die sogenannte Wanderröte (Erythema migrans) auf.
    • Stadium II: Es folgt die Ausbreitung der Infektion mit Befall der Gelenke und des Gehirns.
    • Stadium III: Nach Monaten bis Jahre kommt es zum chronischen Verlauf mit irreversiblen Schäden.
ZECKPOINT – Wanderröte-Bild
diver
Zeckpoint Risikogebiet für Borreliose in der Schweiz

RISIKO-GEBIETE FÜR BORRELIOSE IN DER SCHWEIZ
Quelle: BAG – 2019

diver

FSME

FSME

  • FSME steht für Frühsommer-Meningoenzephalitis (Entzündung des Gehirns und der Hirnhaut) und ist eine virale durch Zecken übertragene Infektionskrankheit.
  • Da es sich um eine virale Infektionskrankheit handelt, ist eine Antibiotika-Therapie nutzlos. Es gibt jedoch eine FSME-Impfung. (Diese wird für alle Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren, die sich in Risikogebieten aufhalten, empfohlen).
  • Für den Nachweis einer aktuellen FSME-Infektion und zur Impfschutzkontrolle braucht es nur eine Blutuntersuchung.
  • Der Verlauf der FSME in zwei Stadien:
    • Stadium I:  Nach einem Zeckenstich treten nach ca. 10 Tagen grippeartige Beschwerden wie Fieber, Glieder-, Kopf- und Bauchmerzen auf. Diese klingen meist nach einigen Tagen wieder ab.
    • Stadium II: Bei 30% der Infizierten folgt nach vorübergehender Besserung ein erneuter Fieberanstieg als Beginn der zweiten Krankheitsphase. Diese kann zu schweren Entzündungen des Gehirns und Nervensystems führen.
ZECKPOINT – Zecken-Bild
Zeckpoint Risikogebiet für FSME in der Schweiz

RISIKO-GEBIETE FÜR FSME IN DER SCHWEIZ
Quelle: BAG – 2019

diver

MALARIA & CO

West-Nil-Fieber

Diese Krankheit wird durch ein gleichnamiges Virus ausgelöst, welches über die Mücke übertragen wird. Das West-Nil-Virus kommt auf allen Kontinenten vor und ist in Europa auf dem Vormarsch. Meistens verläuft die Krankheit harmlos, kann aber insbesondere bei älteren und immunschwachen Menschen zu schweren Komplikationen (Hirn- und Hirnhautentzündung) führen.

Dengue-Fieber

Die Ursache dieser Krankheit ist das Dengue-Virus, die häufigste durch Mücken übertragene virale Infektion weltweit. Die Übertragung erfolgt vor allem bei Reisen in Risikogebiete und kann nicht von Mensch zu Mensch erfolgen. Gefürchtet ist das hämorrhagische Fieber mit schweren Blutungen, welches in seltenen Fällen bei einer erneuten Infektion auftreten kann.

Zika-Fieber

Die Ursache dieser Krankheit ist das Zika-Virus, das ebenfalls durch die Mücke übertragen wird. Das Virus hat sich seit seiner Entdeckung stark ausgebreitet und führte 2015 in Brasilien und Zentralamerika zu Epidemien. Das Virus kann nicht nur von der Mücke, sondern auch von Mensch zu Mensch übertragen werden und eine Infektion ist vor und während einer Schwangerschaft für den Fötus gefährlich.

Malaria

Die Malaria wird durch Parasiten verursacht  und  auf den Menschen durch die Mücke übertragen. Die Malaria zählt mit über 200 Millionen Erkrankten pro Jahr zu den häufigsten Infektionskrankheiten der Welt und ist für über eine Million Todesfälle pro Jahr verantwortlich. In der Schweiz trifft man vor allem importierte Fälle an, welche bei Reisen in Infektionsgebieten erworben werden.

ZECKPOINT – Mücken-Bild
diver

ZOONOSEN

Mensch und Tier

Zoonosen sind Infektionskrankheiten, die zwischen Tier und Mensch übertragen werden können, wie z.B. die Katzenkratzkrankheit (Bartonella henselae; Katze), die Hasenpest (Francisella tularensis; Hase, Hund, Katze, Zecke), das Q-Fieber (Coxiella burnetii; Rind, Schaf, Ziege) und das Hantavirus (Lungen- / Nierenentzündung; Nagetiere). Auch hier bieten wir eine kompetente Beratung und eine vernünftige Abklärungsstrategie an.

zeckpoint – Zoonosen-Bild

TERMIN BUCHEN

Hier direkt Termin buchen

Für die Abklärung, ob eine Infektion in Folge von Zeckenstich, Mückenstichen oder eine Übertragung von Tieren stattgefunden hat, können Sie hier einen Termin buchen. In einem Klärungsgespräch werden mit Ihrer Abstimmung die notwendigen Massnahmen ergriffen. Die resultierenden Ergebnisse erhalten Sie bereits nach kurzer Zeit. Wählen Sie im Kalender einfach den gewünschten Termin aus und kreuzen Sie den passenden Zeitpunkt an. Sie werden zur Eingabe Ihrer persönlichen Daten aufgefordert und erhalten anschliessend eine Bestätigungs-Mail mit Ihren Terminangaben. 48 Std. vor Ihrem Termin werden Sie per E-Mail nochmals an diesen erinnert.

zeckpoint – Animation

Kontakt

diver
[ea_standard]

Team, Adresse und Öffnungszeiten

zeckpoint – Dr. med. et phil. Marinko Dobec Dr. med. et phil. Marinko Dobec

zeckpoint – Dr. med. Marc Mosimann Dr. med. Marc Mosimann

Adresse
ZECKPOINT
Falkenstrasse 14 – 8008 Zürich
Telefon 044 250 50 00
info(ät)zeckpoint.ch

ÖFFNUNGSZEITEN
Montag – Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr

Anfahrt

Kontaktformular

Sie haben Fragen, oder möchten gerne über unser Kontakformular einen Termin anfragen? Bitte füllen Sie das Formular aus. Wir melden uns so schnell es geht bei Ihnen

[recaptcha]



[recaptcha]